Archiv 2010

27. Juli 2010 in Bras-Haut (Libramont) in Belgien

Im Jahr 2010 fand der Internationale Grünlandtag im Rahmen der 3. Ausgabe des Tages des Grases statt, wo etwa hundert Maschinen vorgestellt wurden. Das Thema„Futterernte“ war also logisch.

Von der Mahd bis zur Verteilung, alle Etappen sind wichtig für die Produktion von Futterqualität. Die verschiedenen Aspekte der Ernte wurden ins Detail vorgestellt, und zwar in einer pädagogischen Art in einem Dorf von acht Zelten, nämlich: die Mechanisierung der Futterernte, die Wichtigkeit der Schnitthöhe, die Trocknung unter Dach, die Grassilage und Futteranalyse, aber auch Cross-Compliance und Agrar-Umwelt-Maßnahmen und die artenreichen Blumenwiesen.

Sieben Landwirte aus dem Großherzogtum Luxemburg, der Wallonischen Region und  Rheinland-Pfalz wurden übrigens vom Wallonischen Landwirtschaftsminister Benoît Lutgen für ihre artenreichen Blumenwiesen ausgezeichnet (Grünland extensiver genutzt, um die Biodiversität der Pflanzenwelt und Tierwelt zu fördern).

Verschiedene Animationen, wie die Software « Mecacost », direkte Infrarotanalyse, usw. wurden in den Zelten zusätzlich vorgestellt.

Diese Kombination von Technik, Wissensvermittlung und ein zahlreiches Publikum (mehr als 6200 Besucher) führte so zu einer rundum gelungenen Veranstaltung

Downloads :

  • – Broschüre des Internationalen Grünlandtages – 27. Juli 2010 – Bras-Haut download (De-Fr) (41 MB)
  • – Presseschau  >> download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2017 Fließem (D)