Konzept

Ziel der internationalen Grünlandtage ist es, die Grünlandwirtschaft und im Speziellen die Weidewirtschaft zu promovieren. Durch die Zusammenkunft von Wissenschaftlern, Beratern, Spezialisten und Praktikern aus verschiedenen Ländern soll ein reger Austausch zum Thema Grünland über die Sprachgrenzen hinweg stattfinden.

Zusammenarbeit zwischen den vier Ländern :

  • Deutschland (Rheinland-Pfalz)
  • Luxemburg
  • Belgien (Deutschsprachige Gemeinschaft, Wallonische Region)
  • Frankreich (Region Grand Est)

Seit 2007 werden die Grünlandtage jährlich abwechselnd in einer Region organisiert:

  • 2007 : in Bansions (Belgien)
  • 2008 : in Ettelbrück (Großherzogtum Luxemburg)
  • 2009 : in Kyllburgweiler (Deutschland)
  • 2010 : in Libramont (Belgien)
  • 2011: in Ettelbrück (Großherzogtum Luxemburg)
  • 2012: in Kyllburgweiler/Steinborn  (Deutschland)
  • 2013: in Battice im Rahmen der Foire Agricole de Battice (Belgien)
  • 2014: in Ettelbrück im Rahmen der landwirtschaftlichen Ausstellung Foire Agricole Ettelbruck (Luxemburg)
  • 2015: in St. Wendel im Rahmen des Frühjahrsfestes des Wendelinushofes (Deutschland)
  • 2016: in Saint-Hilaire-en-Woëvre (Frankreich)
  • 2017: in Fließem (Deutschland)

2017 Fließem (D)